Direkt zum Hauptbereich

FUNDSTÜCKE KW 43


Eine weitere Woche kommt zum Ende, es ist kühl und regnerisch. Eigentlich ein Wetter, um Trübsal zu blasen. Mir geht es aber recht gut. Grund dafür könnte sein, dass ich immer noch wohlig erschauere, wenn ich an den Auftritt von Coldcut anlässlich ihres 30-jährigen Jubiläums denke. Das war definitiv das bisherige musikalische Highlight des Jahres. An dem Abend wäre auch eine andere gute Veranstaltung gewesen, aber coldcut will ich seit Anfang der 90er Jahre sehen, das hatte eindeutig Vorrang. Vor Allem, weil es sich um den einzigen Auftritt in Deutschland handelte. Ich habe ein bisschen mit dem Mobiltelefon gefilmt.



Bei dieser Gelegenheit weise ich auch auf das hervorragende neue Album "Outside The Echo Chamber" zusammen mit Adrian Sherwood (On-U Sound) hin, dessen Erwerb ich dringend empfehle.



Ein weiteres sehr empfehlenswertes Album ist das neue, selbstbetitelte der Band The Surfing Magazines, die aus Mitglieder der von mir sehr geschätzten Wave Pictures und der Gruppe Slow Club bestehen. Die Musik enthält zwar Surfeinflüsse, aber es handelt sich auf keinen Fall um Surf Rock. Meiner Meinung nach ist das eine genau passende Mischung aus psychedelischen Sixties, Janglepop und, ja, auch Surfgitarren. Gefällt mir extrem gut. Mein Favorit ist "New Day". Anderswo las ich Vergleiche mit Musik in Tarantinofilmen und den Arctic Monkeys, die ich überhaupt nicht nachvollziehen kann. Das Album erschien bereits am ersten September aus Moshi Moshi Records.



Die weniger schöne Nachricht ist, dass Fats Domino gestorben ist. Die Meisten kennen ihn durch seine Hits "Ain't That A Shame", "Blueberry Hill" und "I'm Walking", die natürlich gut sind, aber nicht zu meinen Favoriten gehören. Ich mag eher die weniger bekannten Songs. Ruhe in Frieden!


Ein sehr schöner Fund ist ein Talking Heads Special von 1984 mit dem Titel "Once In A Lifetime" (bzw. "Talking Heads VS. Television", es kursieren verschiedene Bezeichnungen), welches man im positivsten Sinn als obskures Zeitdokument bezeichnen kann. Ich bin ein großer Fan des Frühwerks der Band und mag insgesamt alles bis 1983, da erschien das in meinen Augen letzte gute Album "Speaking in Tongues".


Ich hatte ja schon einige neue Songs von Slowdive vorgestellt, nun gibt es ein sehr sehenswertes Video zum nicht minder hörenswerten Lied  "Don't Know Why".


Ein interessanter Artikel zum Thema war "50 Underground Albums You've Never Even Heard Of". Vom Titel fühle ich mich allerdings nicht angesprochen.

Da ich bekannterweise im Moment "Curb Your Enthusiasm" schaue, entdecke ich in letzter Zeit immer häufiger Dinge, welche mit der Serie zusammenhängen, die aber völlig an mir vorbeigegangen sind. Eines dieser Dinge ist die Serie "Comedians In Cars Getting Coffee" von Jerry Seinfeld. Natürlich gibt es auch eine Folge, in der Larry David zu Gast ist. Das Konzept ist simpel, aber gut:"Jerry Seinfeld is joined by friends for a cup of coffee and a drive in a classic car, sharing stories all along the way.".



Als nächstes empfehle ich eine Sendung mit dem Titel "Saul Steinberg Talks" von 1967, in welcher der Zeichner, den man durch seine Arbeit für den New Yorker kennt, seine Sicht auf das Leben, die Gesellschaft und die Kunst darlegt. Auch wieder ein wunderschönes Zeitdokument.


Der Stilteil hat heute viel mit Turnschuhen zu tun, was komisch ist, da ich kaum Turnschuhe trage. Vom Sport einmal abgesehen. Es gibt aber immer wieder Modelle, die mich wirklich interessieren. Kaufen tue ich sie letztendlich fast nie, da ich weiss, dass sie sich im Schuhschrank langweilen würden. Besonders interessant finde ich Kollaborationen. Da wäre im Moment zum Beispiel die von New Balance und Woolrich, welche ich sehr gelungen finde. Noch besser gefällt mir allerdings die Zusammenarbeit von Saucony und The Rig Out. Dazu gibt es auch einen ansprechenden Produktfilm. Das ist übrigens schon das zweite Mal, dass ich Saucony in diesem Blog erwähne. Hier hatte ich bereits ein Modell vorgestellt. Eventuell sollte ich mir die Schuhe einmal genauer ansehen. Oder vielleicht auch lieber nicht. Kommt immer auf die Sichtweise an.



Lesenswerte Artikel waren "@dasslersfinest Has an Incredible adidas Collection, But No YEEZYs", "Pizarro: Ed Mosher closing San Jose men’s clothing shop after 62 years" und "Sind dad pants die neuen boyfriend jeans?". Der letzte Artikel ist besonders bizarr, weil hier Chinos - die ich nahezu ausschließlich trage - zu einem neuen Trend gemacht werden sollen.

Die Rezepte in dieser Woche sind unter Anderem mal wieder Zimtschnecken, weil ich an kaum etwas anderes denke. In diesem Fall Kürbis Zimtschnecken. Desweiteren gibt es "Homemade Oatmeal Creme Pies" und "Corn Pots de Crème".

Nun wünsche ich meinen Lesern ein schönes Wochenende!




Gehört: Kruder & Dorfmeister - Tribute

Kommentare

  1. Ach ja "Coldcut"... schön, dass es die noch gibt. Ihr "Seven minutes of madness"-Remix von "Paid in full" und das von ihnen produzierte "The only way is up" sind zwei liebgewonnene Erinnerungsstücke meiner Jugend, die auch heute noch immer mal wieder herausgekramt werden.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Lieber Kommentator,

es freut mich, dass Sie etwas loswerden möchten. Die Kommentare werden normalerweise zweimal am Tag moderiert. Manchmal seltener, manchmal öfter. Für Spannung ist also gesorgt.

Herzliche Grüße,

A Guy Called Classic

Beliebte Posts aus diesem Blog

FUNDSTÜCKE KW 45

Letzte Woche kam ich leider nicht zu den Fundstücken, weil einfach zuviel los war. Dies zur Information für die netten Leser, welche schon besorgt auf verschiedenen Kanälen anfragten, ob mir auch nichts passiert sei. Ich kann zur Beruhigung  verkünden, dass ich bis auf eine kleine Rückenzickerei gesund und munter bin. Das "echte" Leben geht allerdings immer vor und die Fundstücke nehmen sehr viel Zeit in Anspruch, die ich einfach nicht hatte. Achso, in anderen Blogs kann ich leider immer noch nicht wieder kommentieren. Wenn jemand eine Lösung weiss, bitte melden!

Beginnen möchte ich mit einer Veröffentlichung von Retrogott und Glenn Astro, die bereits am 28.09.2017 erschien. Sie zeigt mal wieder, dass guter deutscher Rap noch existiert. Das vergisst man ja manchmal. Ich freue mich jedes Mal über Hörbares aus dem Bereich und fühle mich hier an die guten alten Zeiten in Richtung Advanced Chemistry,  Der Tobi & Das Bo oder auch Fischmob erinnert. 

Ein neues Video gibt es a…

FUNDSTÜCKE 02/18

Wer denkt sich eigentlich dieses Wetter aus? Schneeregen ist so ziemlich das Letzte. Da kann man nur diejenigen beneiden, die nicht vor die Tür müssen. Leider gehöre ich nicht zu diesen glücklichen Menschen. Da verbessert es ein bisschen die Laune, dass sich wieder einige Funde angesammelt haben, die zusammengestellt werden können.

Inzwischen wurde das dritte Video, in diesem Fall das des Titelsongs, der neuen Veröffentlichung "Shape The Future" von Nightmares On Wax bereitgestellt. Es ist, wie auch die beiden vorherigen Videos, ein kleines Kunstwerk.


Eine neue Single gibt es auch von The Hit Parade auf dem bandeigenen Label JSH Records. Beide Stücke sind richtig gut, mir gefällt die A-Seite "Oh Honey I..." etwas besser. Es ist selten, dass eine Band es so lange schafft, diese hohe Qualität aufrechtzuerhalten.


Auch die Ein-Mann-Band "The Catherines" hat einen neuen Song veröffentlicht. Er trägt den schweren Titel "If You Knew What's Behind Her Sm…