Direkt zum Hauptbereich

FUNDSTÜCKE KW 42


Herzlich Willkommen zu den Fundstücken KW 42. Für "Per Anhalter durch die Galaxis"- Fans drängt sich ein Wortspiel auf, welches ich bewusst weglasse, da zu offensichtlich. Hinter mir liegt eine anstrengende, aber auch schöne Woche. Wer sich wundert, dass ich nicht mehr in anderen Blogs kommentiere, dem sei mitgeteilt, dass dies technische Gründe hat. Meine Beiträge verschwinden irgendwo im digitalen Nirvana. Leider hat diese Plattform keinerlei Support, so daß es mir noch nicht gelungen ist, für dieses Problem eine Lösung zu finden. Hoffentlich ändert sich das bald.

Seit einer gefühlten Ewigkeit warte ich auf neues Material von Leon Bridges, den ich für eine der besten Entdeckungen der jüngeren Vergangenheit halte. Nun kann man seine Stimme zumindest auf dem Song "Across The Room" von Odesza hören. 


Led Zeppelin gehören nicht zu meinen Lieblingsbands, auch wenn sie durchaus ein paar ziemlich gute Songs geschrieben haben. Einer davon ist "Dazed & Confused", der strenggenommen gar kein Led Zeppelin-Song ist, da er ursprünglich von Jake Holmes komponiert und diesem dann 1967 von Jimmy Page gestohlen wurde, der ihn zu einem zentralen Stück der Yardbirds machte und ihn später mit zu Led Zeppelin nahm. Die Geschichte ist insgesamt sehr unappetitlich, die Version der Yardbirds sehr gelungen, die von Led Zeppelin schießt den Vogel ab. Das ist aber gar nicht das Thema, denn eigentlich geht es um die Coverversion von Hannah Williams, die mich sehr beeindruckt hat, weil sie dem Titel eine ganz andere Schlagseite gibt.


Zu meinen Lieblingsalben gehört "Bandwagonesque", welches von einer meiner Lieblingsbands Teenage Fanclub im Jahr 1991 veröffentlicht wurde und von da an auf Schleife bei mir lief. Das Album erschien in der lärmigsten Phase der Band. Nun hat Benjamin Gibbard von Death Cab For Cutie - einer Band, die mich nie besonders interessiert hat - dieses Album in Gänze gecovert. Allerdings sehr eigen. Ich habe es bisher ein paar Mal gehört und bin mir immer noch nicht sicher, was ich genau davon halten soll. Schlecht finde ich es auf keinen Fall.


Im Jahr 1967 nahm Frank Sinatra im Rahmen eines Fernsehspecials seiner Tocher Nancy den Song "Younger Than Springtime" auf. Sinatra gehört zu den Personen, zu denen ich immer sage, dass sie heute nicht mehr hergestellt werden. Eine Zeit, die leider für immer vorbei ist. 


Erwähnenswert finde ich noch die brasilianische Band Sartre, die mit dem Stück "Feathered Hair" so gut vorgelegt hat, dass ich gerne mehr hören möchte. Hoffentlich nimmt sie bald weitere Stücke auf.


Zum Abschluß des musikalischen Teils bleibt die Frage:"Was macht eigentlich Liam Gallagher?". Musikalisch waren die letzten Jahre eher, sagen wir, uninteressant. War da nicht auch mal eine Kleidungsfirma im Spiel, die qualitativ fragwürdige Produkte zu grotesken Preisen anbot? Was er aber definitiv tut, ist Tee kochen. Und er kommentiert es auch noch sehr amüsant.


Ein guter Freund wies mich auf den Film "Born To Be Blue" über Chet Baker hin, der bereits im Jahr 2016 erschien und laut des geschmackssicheren Hinweisenden sehenswert sein soll. Der Trailer bestätigt erst einmal diesen Eindruck. Kommt auf die Liste.


 Wie ich hier schon des öfteren erwähnte, bin ich großer Twin Peaks-Fan. Die neueste Staffel habe ich noch nicht durch, weshalb ich mich mit einem Urteil zurückhalte. In diesem Interviewclip erzählt Sheryl Lee, die bekanntlich Laura Palmer spielte, wie David Lynch sie durch das Serienprequel "Twin Peaks: Fire Walk With Me" leitete.



Bei Facebook stieß ich auf eine interessante Anekdote von Jorge Gomes Silva , der bei einem Spaziegang durch den Central Park mitten in den aktuellen Dreharbeiten von Woody Allen landete. Hier seine Schilderung:

"I saw him filming in Central Park, last week. Woody Allen is one of the main reasons I've been visiting New York recently. Annie Hall, Manhattan and Hannah and her sisters, movies I first saw as a child or a teenager, are a great memory of my youth and I still see them with regularity. It was a fantastic surprise to see him filming and I threw away all my plans for the afternoon and spend 3 hours in Central Park watching the scene being done. It's a story I'll tell until the end of my days: I saw Woody Allen filming in Central Park."


Wer wie ich früher gern Computerspiele, wie "Leisure Suit Larry" oder "Police Quest" gespielt hat, wird das neue Spiel "Thimbleweed Park" lieben. Es ist nämlich in genau dem Stil gemacht. Definitiv nur etwas für Nostalgiker, aber phantastisch.


Die Kochserie "Binging With Babish" hat sich natürlich auch mit einer meiner Lieblingsserien "Mad Men" beschäftigt. Allein schon das Zitat von Roger"If we leave this lunch, it will take over europe." ist ein Grund, sich das Video anzusehen. Das Beef Wellington wollte ich immer schonmal ausprobieren.


Seit 47 Jahren gibt es Bier's am Kurfürstendamm und ich kann nicht mehr zählen, wie oft der Laden mir schon nachts das Leben gerettet hat. Eine Westberliner Institution. Der Imagefilm bringt nicht ganz das Flair rüber, kommt aber recht nah dran. 


Zum Nachtisch in jeglicher Hinsicht und auch sonst phänomenal ist die Zimtschnecke. Eine völlig unterschätzte Süßigeit, die deutlich mehr Aufmerksamkeit verdient hätte.


Ein weiteres ausprobierenswertes Rezept ist "Verrines Filled With Duck Confit, Ceps & Crushed Peas".



Nun wünsche ich allen Lesern ein schönes Wochenende!







Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

FUNDSTÜCKE KW 43

Eine weitere Woche kommt zum Ende, es ist kühl und regnerisch. Eigentlich ein Wetter, um Trübsal zu blasen. Mir geht es aber recht gut. Grund dafür könnte sein, dass ich immer noch wohlig erschauere, wenn ich an den Auftritt von Coldcut anlässlich ihres 30-jährigen Jubiläums denke. Das war definitiv das bisherige musikalische Highlight des Jahres. An dem Abend wäre auch eine andere gute Veranstaltung gewesen, aber coldcut will ich seit Anfang der 90er Jahre sehen, das hatte eindeutig Vorrang. Vor Allem, weil es sich um den einzigen Auftritt in Deutschland handelte. Ich habe ein bisschen mit dem Mobiltelefon gefilmt.



Bei dieser Gelegenheit weise ich auch auf das hervorragende neue Album "Outside The Echo Chamber" zusammen mit Adrian Sherwood (On-U Sound) hin, dessen Erwerb ich dringend empfehle.

Outside The Echo Chamber by Coldcut x On-U Sound

Ein weiteres sehr empfehlenswertes Album ist das neue, selbstbetitelte der Band The Surfing Magazines, die aus Mitglieder der von mir …

FUNDSTÜCKE KW 45

Letzte Woche kam ich leider nicht zu den Fundstücken, weil einfach zuviel los war. Dies zur Information für die netten Leser, welche schon besorgt auf verschiedenen Kanälen anfragten, ob mir auch nichts passiert sei. Ich kann zur Beruhigung  verkünden, dass ich bis auf eine kleine Rückenzickerei gesund und munter bin. Das "echte" Leben geht allerdings immer vor und die Fundstücke nehmen sehr viel Zeit in Anspruch, die ich einfach nicht hatte. Achso, in anderen Blogs kann ich leider immer noch nicht wieder kommentieren. Wenn jemand eine Lösung weiss, bitte melden!

Beginnen möchte ich mit einer Veröffentlichung von Retrogott und Glenn Astro, die bereits am 28.09.2017 erschien. Sie zeigt mal wieder, dass guter deutscher Rap noch existiert. Das vergisst man ja manchmal. Ich freue mich jedes Mal über Hörbares aus dem Bereich und fühle mich hier an die guten alten Zeiten in Richtung Advanced Chemistry,  Der Tobi & Das Bo oder auch Fischmob erinnert. 

Ein neues Video gibt es a…

FUNDSTÜCKE 02/18

Wer denkt sich eigentlich dieses Wetter aus? Schneeregen ist so ziemlich das Letzte. Da kann man nur diejenigen beneiden, die nicht vor die Tür müssen. Leider gehöre ich nicht zu diesen glücklichen Menschen. Da verbessert es ein bisschen die Laune, dass sich wieder einige Funde angesammelt haben, die zusammengestellt werden können.

Inzwischen wurde das dritte Video, in diesem Fall das des Titelsongs, der neuen Veröffentlichung "Shape The Future" von Nightmares On Wax bereitgestellt. Es ist, wie auch die beiden vorherigen Videos, ein kleines Kunstwerk.


Eine neue Single gibt es auch von The Hit Parade auf dem bandeigenen Label JSH Records. Beide Stücke sind richtig gut, mir gefällt die A-Seite "Oh Honey I..." etwas besser. Es ist selten, dass eine Band es so lange schafft, diese hohe Qualität aufrechtzuerhalten.


Auch die Ein-Mann-Band "The Catherines" hat einen neuen Song veröffentlicht. Er trägt den schweren Titel "If You Knew What's Behind Her Sm…