FUNDSTÜCKE KW 15

April 13, 2017


Im Prinzip hätte ich in dieser Woche die Fundstücke bereits am Mittwoch schreiben müssen, da morgen ja Feiertag ist, aber erstens hätte ich das zeitlich nicht hinbekommen und zweitens möchte ich meine Leser nicht mit merkwürdigen Gedankengängen verwirren.

Nicht neu, aber an diese Szene aus einem meiner Lieblingsfilme "Annie Hall" musste ich denken, als mir heute jemand erzählte, er habe vier Stunden in einer Schlange gestanden, um sich ein Buch signieren zu lassen. Hut ab vor dieser Beharrlichkeit. Ich eigne mich weniger für langes Warten und kann mich nicht nur in dieser Szene sehr gut mit Alvy Singer, gespielt von Woody Allen identifizieren.


Deutlich neuer ist das 360°-Video "Saturnz Barz (Spirit House)" der Gorillaz, welches bereits 48 Stunden nach dem Hochladen mehr als drei Millionen Klicks hatte. Mit der Maus kann man sich zu jeder Zeit innerhalb des Videos umsehen. Auf neues Material der Band warte ich schon lange und am 28.April erscheint endlich das neue Album "Humanz", von dem man sich bereits die Songs "Saturnz Barz (Spirit House)", "We Got The Power", "Andromeda" und "Ascension" anhören kann. Sie lohnen sich allesamt.


Neues gibt es auch von der Band Winter Coat aus Cardiff, die mit ihrer leichten Dreampop/IndiePop-Mischung genau meinen Geschmack treffen. Gleich beim ersten Hören haben ich mitgewippt. Passiert heutzutage selten. Ein wenig erinnern sie mich an Allo Darlin', die sich traurigerweise aufgelöst haben. Den Titel kann man hier kostenlos herunterladen.


Das Duo The Day besteht aus Laura Loeters (Utrecht) und Gregor Sonnenberg (Hamburg) und war mir bisher völlig unbekannt. Vielleicht kann ich es einrichten, eines der Konzerte ihrer Tour zu besuchen, denn die Musik gefällt mir sehr. Zwei in Eigenregie veröffentlichte EPs gibt es bereits, der aktuellste Song heisst "Grow" und erschien am zweiten März auf dem Berliner Label Sinnbus.


Seitdem ich in meiner Kindheit den Film "The Graduate" sah, liebe ich alte Alfa Romeo Modelle. Benjamin, der Hauptprotagonist bekommt nämlich zum Examen einen Spider geschenkt. Die tollen Menschen von "Petrolicious" (Ich berichtete bereits.) haben den alten Modellen erneut ein Filmchen gewidmet und mich wie gewohnt damit begeistert.


Sehenswert fand ich auch die Phantasie eines Youtubers, der sich ausmalte, wie "Return Of The Jedi" ausgesehen hätte, wenn David Lynch Regie geführt hätte. Das erinnert mich daran, dass am 21. Mai Twin Peaks weitergeht. Bald hat das Warten also ein Ende.


Zum Thema Stil empfehle ich ein Portrait über den Autor W. David Marx, der u.a. das sehr empfehlenswerte Buch "Ametora: How Japan Saved American Style" veröffentlichte. Nicht vom Japanisch abschrecken lassen, darunter befindet sich der Text auf Englisch. Zusätzlich fand ich einen Text darüber, dass Menschen, die ausgefallene Socken tragen, cooler, kompetenter und erfolgreicher sind. Das kommt meiner Vorliebe für bunte Strümpfe sehr entgegen.

Im zwischenmenschlichen Bereich stieß ich auf einen älteren Artikel, der meine auf Erfahrung basierende These stützt, dass Liebe allein in einer Beziehung nicht reicht.

Kulinarisch möchte ich mit einer Restaurantkritik, besser einem exzellenten Verriss des "Le Cing" im Pariser Four Seasons Hôtel George V beginnen, die ich mit Lachtränen in den Augen gelesen habe. Schon beim Untertitel It was supposed to be a joyous trip to one of France’s famous gastro palaces – what could possibly go wrong? war ich gepackt. Mit Jay Rayner würde ich gern mal zum Essen gehen. Demnächst ausprobiert werden die Rezepte für "Slow-Roasted Beef Brisket with Garlic-Tomato-Fennel Sauce" und die "Vermont Apple Cider Doughnuts".

Damit wären wir am Ende und ich wünsche allen Lesern ein schönes, langes Wochenende!



Gehört: Fluid Soul Radio E27 – Diskohengst

You Might Also Like

4 Kommentare

  1. Ich überlege gerade, ob ich auch so eine lange Zeit warten würde, um mir ein Buch signieren zu lassen. Grundsätzlich macht mir Warten nicht allzuviel aus, allerdings kommt es auf die Umgebung an. Warte ich daheim, kann ich mich sehr gut beschäftigen - nur finde ich es zum Beispiel nicht angenehm in einer langen, zugigen Schlange zu stehen.
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann ich gut verstehen. Für etwas, das mir sehr wichtig ist, würde ich mich allerdings auch länger anstellen.

      Löschen
  2. Gut zu wissen, dass ich beim nächsten Parisbesuch das Cinq besser meiden sollte, obwohl ich ja zu gerne mal Barbies silicone breast implants sehen würde :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich muss hinzufügen, dass ich auch schon positivere Rückmeldung bekommen habe. Es scheint dort also nicht durchgängig furchtbar zu sein. Diese Kritik fand ich allerdings herrlich.

      Löschen

Lieber Kommentator,

es freut mich, dass Sie etwas loswerden möchten. Die Kommentare werden normalerweise zweimal am Tag moderiert. Manchmal seltener, manchmal öfter. Für Spannung ist also gesorgt.

Herzliche Grüße,

A Guy Called Classic