FUNDSTÜCKE KW 04

Januar 26, 2017


Da ist er wieder, der Donnerstag. Zeit für die Fundstücke. Ich war mal in einer Bar, die bei Yelp als "Dauerhaft geschlossen" eingetragen war. Offensichtlich war sie aber alles andere als geschlossen. Der Barkeeper antwortete mir auf die Frage, was es damit auf sich hätte, dass sie auf Gäste, die durch Yelp kämen, gern verzichteten. Die Antwort fand ich plausibel. Bewertungsportale sind ein zweischneidiges Schwert. Auf der einen Seite kann man sich, wenn man sie richtig zu lesen versteht, ein recht gutes erstes Bild eines Restaurants machen. Auf der anderen Seite werden sie auch gehäuft von Leuten genutzt, die über ein unterdurchschnittliches intellektuelles Potential verfügen oder so pedantisch sind, dass ihre Kritiken gar nichts mit der Realität zu tun haben können. Oft sind diese Kommentare ausserdem zum Schreien komisch. Dazu fand ich einen Ausschnitt aus der "Tonight Show", in dem Jimmy Fallon zusammen mit Aziz Ansari einige Perlen dramatisch vorträgt.


Im Jahr 2004 war Hunter S. Thompson mit seinem Kombigerät aus DVD und Video hochgradig unzufrieden und machte seinem Ärger auf dem Anrufbeantworter der Firma, die ihn geliefert hatte, Luft. Barrie McCorkle, damals Geschäftsführer von "Design Audio/Video" in Glenwood Springs, sprach in einem Interview aus dem Jahr 2010 über den Vorfall. Wer sich gerade im Büro befindet, wartet besser bis zum Feierabend mit dem Anhören der Anrufbeantworternachricht.


Bezüglich Musik bin ich begeistert von einem Film, der die Cellistin Ruth Boden dabei zeigt, wie sie im Rahmen ihres Projekts "Music Outside Four Walls" mit ihrem Instrument einen 3048 Meter hohen Gipfel in den Wallowa Mountains erklimmt und dort eine Suite von Bach zum Besten gibt.


Sowohl das Video von "Maha" als auch die Musik der New Yorker Multiinstrumentalistin Sharron Sulami, die man sonst aus der Band Pink Noise kennt, haben es mir sehr angetan. Erinnert mich streckenweise an alte TripHop-Zeiten. Empfehlenswert.


Vorgestern hätte John Belushi Geburtstag gehabt, was ich hier thematisierte. Nun fand ich noch sein phantastisches Vorsprechen für "Saturday Night Live" und es betrübt mich, welch ein Talent da viel zu früh gestorben ist.


Mit dem Rezept für Kartoffel-Brokkoli-Pfanne mit Zitronendip sind die vorstellenswerten Fundstücke dann auch schon durch. Ich wünsche ein schönes Wochenende!



Gehört: Kid Koala - Music To Draw To: Satellite - Featuring Emilíana Torrini

You Might Also Like

4 Kommentare

  1. Eine Freundin ist mal über Bewertungsseiten durch eine Stalkerin übelst beruflich in Schwierigkeiten gekommen.

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank für die wieder sehr schönen Fundstücke. Das Rezept mit der Kartoffel-Brokkoli-Pfanne ist die perfekte Abrundung - da genau mein Geschmack.
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass ich wieder den Geschmack getroffen habe.

      Löschen

Lieber Kommentator,

es freut mich, dass Sie etwas loswerden möchten. Die Kommentare werden normalerweise zweimal am Tag moderiert. Manchmal seltener, manchmal öfter. Für Spannung ist also gesorgt.

Herzliche Grüße,

A Guy Called Classic