ZEITPLANUNG

September 25, 2016


Zeit ist begrenzt, dieses Problem kennt jeder. Nun las ich in den letzten Tagen gleich zwei Artikel zu dem Thema. Sowohl auf dem Blog "Grossstadtsingle", als auch bei "Dressed With Soul". Das brachte mich zum Nachdenken, denn auch für mich ist das Thema Zeitmanagement wichtig.

Leider wird dieses durch die modernen Kommunikationsmittel sowohl erleichert, als auch erschwert. Die Erleichterungen bedürfen keiner Erklärung und die Erschwernisse ergeben sich daraus, dass viele Menschen nicht mehr bereit (oder in der Lage) sind, mittel-/ bis langfristig oder überhaupt zu planen. Da heisst es dann:"Wir können ja nochmal telefonieren." oder "Wir mailen uns zusammen." Sowas finde ich furchtbar, denn es hat Einfluß auf meine Zeitplanung und greift somit in mein Leben ein. Mit Menschen, mit denen sich nicht vernünftig planen lässt, höre ich irgendwann auf, zu planen. So schade das im Einzelfall auch ist. Es erspart aber eine Menge Frustration.

Ich überprüfe regelmäßig, welche meiner Verpflichtungen sich abschaffen lassen. Diese sortiere ich dann danach, ob sie noch einen Mehrwert haben, oder nicht. Bei zwischenmenschlichen Kontakten wird es schon schwieriger, denn diese bewerte ich selbstverständlich nicht nach Nützlichkeit. Reich ist, wer echte Freunde (Über Freundschaft bei Gelegenheit mal mehr.) hat. Deshalb sind diese natürlich eine feste Größe. Bei allen anderen Kontakten (die nicht aus beruflichen oder sonstigen Gründen bestehen bleiben müssen) horche ich immer mal wieder in mich hinein, wie mein Bauchgefühl ist. Fühlt sich ein Kontakt überwiegend positiv an, bleibt er erhalten. Soviel zum Zwischenmenschlichen.

Neben einem gut geführten Kalender, der für mich essenziell ist und einem klar strukturierten Tagesablauf, arbeite ich mit ToDo-Listen, an die ich mich strikt halte. Die wichtigsten Punkte für ein effektives Zeitmanagement sind meiner Meinung nach das Bewusstsein über Prioritäten und die Disziplin in der Einhaltung des Zeitplans.

Das liest sich alles sehr unspaßig, ist es aber gar nicht. Man wundert sich nämlich täglich aufs Neue, was alles in einen einzigen Tag passen kann bzw. wieviel Zeit auf einmal vorhanden ist.


You Might Also Like

4 Kommentare

  1. Es gibt nun mal 2 Typen von Menschen. Die einen haben zuviel Zeit, die anderen zu wenig. Oft sind letztere die Interessanten, weil sie wirklich aktiv sind und viele Leidenschaften haben. Zeit ist bei diesen Menschen immer eine Entweder-Oder-Entscheidung. Somit lernt man aber auch schnell seinen Stellenwert bei diesen Menschen kennen ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Da sind wir absolut einer Meinung: mit der richtigen Planung und der Konzentration darauf, was einem wirklich wichtig ist, kann man tatsächlich enorm viel in einen Tag packen! Und ich freue mich sehr, dass ich Dich zu Deinem schönen Post und hilfreichen inpirieren konnte. Ich sehe schon, Du bist praktisch ein Meister der Zeitplanung.
    Liebe Grüße von Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass ich Freude erzeugt habe. Ja, Zeitplanung ist weniger kompliziert, als es oft dargestellt wird. Ein Meister bin ich aber definitiv nicht.

      Löschen

Lieber Kommentator,

es freut mich, dass Sie etwas loswerden möchten. Die Kommentare werden normalerweise zweimal am Tag moderiert. Manchmal seltener, manchmal öfter. Für Spannung ist also gesorgt.

Herzliche Grüße,

A Guy Called Classic